Aktuelles

Stellenangebot

Wir suchen zum 1.1.2023 eine Verwaltungsfachkraft mit buchhalterischer Erfahrung auf Minijobbasis (520€ Job). Aufgrund der (besonderen) Thematik richtet sich diese Stellenausschreibung nur an Frauen*.

Aufgabenbereich:

Rechnungswesen: vorbereitende Finanzbuchhaltung, Vorkontierung, Abwicklung von Rechnungen; Unterstützung beim Controlling von Projektmitteln, Unterstützung beim Erstellen von Anträgen und Verwendungsnachweisen von Projektgeldern Projektplanung Erstellung von Wirtschafts- und Personalplänen Unterstützung der Geschäftsführung Überwachung der Zahlungseingänge etc.

Wir erwarten:

Eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und Berufserfahrung
Ausgeprägtes Zahlenverständnis und Organisationstalent
Sorgfalt und eine sehr eigenständige und strukturierte Arbeitsweise
Gute Microsoft Office Kenntnisse (Word, Excel)
Kooperations- und Teamfähigkeit

Was wir bieten:

Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem hochmotivierten Team mit feministischer Grundhaltung
Eine sehr flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
Vergütung: Minijob (520€, 8Std/Woche) ab dem 1.1.23, zunächst befristet bis zum 31.12.23 mit Aussicht auf Verlängerung.

Bei Interesse meldet euch bitte bei Eva-Maria Koller oder Pamela Zimmermann: Koller@frauenberatung-essoess.de, Zimmermann@frauenberatung-essoess.de

(Eintrag vom 30.11.2022)

Gedichte und Texte von starken Frauen für starke Frauen

An diesem Abend gibt es die Gelegenheit, selbst verfassten
Gedichten von anderen Frauen zu lauschen, oder gerne auch
eigene Gedichte vorzutragen.
Gudrun Gabriel liest Gedichte von ihrer Urgroßtante Julia
Ponten von Broich. Weitere Mitarbeiterinnen der Frauenberatungsstelle tragen eigene Werke vor (Gedichte und im
Rahmen von Poetry Slams präsentierte, empowernde Texte).

Eintritt frei!

Donnerstag, 31.03.2022 19:00 bis ca. 21:00 Uhr

Anmeldung und Informationen unter:

0431-524241

oder

mail@frauenberatung-essoess.de

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Mettenhofer Literaturfrühlings 2022 in den Räumen der Frauenberatungsstelle & Eß-o-Eß (Kurt-Schumacher-Platz 5, 24109 Kiel) statt.

(Eintrag vom 16.03.2022)

!Wichtige Änderung!

Die Gruppe „Zeit für mich und mein Baby – Gruppe für Mütter mit ihren Babys im 1. Lebensjahr“ kann leider nicht stattfinden und wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

(Eintrag vom 21.02.2021)

Zeit für mich und mein Baby

Gruppe für Mütter mit ihren Babys im 1. Lebensjahr

 

Wann: wöchentlich ab Dienstag, 11.01.2022 15:00 bis 16:30 Uhr
Wo: Frauenberatungsstelle & Eß-o-Eß (eventuelle Änderungen je nach aktueller Coronalage möglich)
Was: 8 Mütter mit ihren Babys treffen sich wöchentlich zum gemeinsamen Austausch und Kennenlernen.

Am Anfang gibt es kleine Inputs zu verschiedenen Themen wie:

➢ Verwöhne ich mein Baby? Wieso ist Bindung so wichtig?
➢ Wieso schlafen Babys (meist) nicht nach 3 Monaten durch?
➢ Stillen, Flasche, Beikost
➢ Selbstfürsorge, Zeit/Kraft tanken für mich als Mutter
➢ Wie geht es mir in meiner neuen Rolle
➢ Entwicklung im 1. Lebensjahr
➢ Platz für eigene Themen und Fragen

Anschließend gibt es Zeit für einen Austausch über diese und aktuelle Themen, die Babys können spielen oder einfach dabei sein.

Anmeldung oder aktuelle Informationen zu eventuellen Änderungen aufgrund der aktuellen Coronalage unter:

Frauenberatungsstelle & Eß-o-Eß
Ansprechpartnerin: Nathalie Baron
Kurt-Schumacher-Platz 5
24109 Kiel
Tel: 0431-524241
Oder per Email: mail@frauenberatung-essoess.de

(Eintrag vom 23.11.2021)

„Prävention und Intervention bei Essstörungen“

06. Dezember 2021

Fortbildung für Schulsozialarbeiter*innen, Erzieher*innen / Sozialpädagog*innen im Bereich Jugendhilfe und Interessierte

Die Fortbildung:
Essstörungen sind ein brandaktuelles Thema und haben während der Corona-Pandemie massiv zuge-nommen. Deshalb möchten wir diesem Thema eine Fortbildung widmen. In der Veranstaltung werden aktuelle Fallzahlen vorgestellt. Überdies wird für Ursachen und Warnsignale von Essstörungen sowie der Entstehung und Einschätzung von normalen und gestörtem Essverhalten sensibilisiert. Zudem werden Methoden für ressourcenorientierte und stabilisierende Arbeit mit Betroffenen vorgestellt und Möglichkeiten der Hilfe und Behandlungen von Betroffenen aufgezeigt
Die Referentinnen:
Beate Daas ist Diplom-Oecotrophologin und arbeitet in einer Praxis in Kiel. Sie hat jahrelange Erfahrung in der Prävention von Essstörungen an Schulen und in der Therapie von Adipositas und Essstörungen. Zudem ist sie die Gründerin und Leiterin des Adipositasschulungs-programms Fördekids.
Meike Weinreich arbeitet als Beraterin, Gestalt- und Traumatherapeutin in eigener Praxis mit von Essstörun-gen betroffenen Personen und als Supervisorin und Fortbilderin im pädagogischen Bereich und in der Ju-gendhilfe. Sie leitet seit vielen Jahren Gruppenangebote für junge Frauen, die an Essstörungen erkrankt sind.

Wann?
Montag, 06. Dezember 2021 von 09:30 bis 13:00 Uhr

Wo?
Hof Akkerboom Stockholmstraße 159, 24109 Kiel-Mettenhof.

Teilnahmebedingungen:
Nach Eingang Ihrer unterschriebenen Anmeldung bei der LSSH erhalten Sie von uns eine Rechnung, die Sie bitte mög-lichst umgehend begleichen. Die Rechnung bestätigt Ihnen gleichzeitig Ihre Anmeldung.

Anmeldeschluss: Sonntag, der 28. November 2021
Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.
Die Seminargebühr beträgt 15,-€, bei Abmeldung erfolgt keine Rückerstattung.
Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den unteren Abschnitt des Flyers oder unsere
Online-Anmeldung

Dies ist eine Veranstaltung der Frauenberatungsstelle/Eß-o-Eß und der LSSH (Landesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein e.V.) mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein.

(Eintrag vom 12.11.2021)

Lesung im Rahmen der Mettenhofer Kulturtage 2021

„Dich vergessen, Freundin? Nein! Unser Bund soll ewig sein!“

Mädchen- und Frauenfreundschaften begleiten uns oft ein Leben lang. Ihrer großen Bedeutung spürt Gudrun Gabriel in der Lesung von kurzen Texten, Gedichten und Sprüchen nach.

Montag, 01.11.2021
19.00 – 21.00 Uhr
Frauenberatungsstelle & Eß-o-Eß
Kurt-Schumacher-Platz 5
24109 Kiel
Eintritt frei!

Eintritt frei!
Anmeldung erbeten unter:
0431/524241 oder mail@frauenberatung-essoess.de

(Eintrag vom 20.10.2021)

Seminar für Mütter von Töchtern mit einer Ess-Störung

Im Oktober bieten wir ein Seminar für Mütter von Töchtern mit einer Ess-Störung an. Dieses Angehörigenangebot richtet sich an Mütter von Töchtern, die unter Anorexie oder Bulimie leiden, unabhängig vom Alter und Behandlungsstatus der Betroffenen. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Erarbeitung einer Grundhaltung im Umgang mit der Essstörung der Betroffenen, anhand der individuelle und konkrete Handlungsansätze entwickelt werden können. Dabei werden sowohl psychologische Zusammenhänge der Krankheitsbilder vermittelt als auch der Umgang mit eigenen Gefühlen wie Hilflosigkeit, Wut oder Angst und das Erleben in der Mutterrolle besprochen.

Das Seminar besteht aus zwei vierstündigen Terminen. Es findet jeweils am Samstag, 2.10.2021 und 30.10.2021 von 14-18 Uhr in der Frauenberatungsstelle und Eß-o-Eß, Kurt-Schumacher-Platz 5 in 24109 Kiel statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro für beide Veranstaltungstage.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an mail@frauenberatung-essoess.de oder rufen in der Beratungsstelle unter 0431-524241 an.

Wir freuen uns auf Sie!

(Eintrag vom 13.09.2021)

Telefonische Sprechstunde für Migrantinnen

Ab sofort findet jeden Dienstag von 12:00 – 14:00 Uhr eine telefonische Sprechstunde speziell für Migrantinnen mit Rajaa Coskun statt.

(Eintrag vom 21.05.2021)

Kursstart

Am 20.09.2021 startet der 10-wöchige Kurs zum Thema Stressbewältigung durch Achtsamkeit von Gabriele Schneider (Diplom-Pädagogin), immer montags 18:00 – 20:30 Uhr, Kosten pro Treffen: 8€

Anmeldung und weitere Informationen ab sofort

telefonisch von Mo-Fr 10:00 – 12:00 Uhr unter: 0431-524241

oder

per E-Mail unter mail@frauenberatung-essoess.de

(Eintrag vom 18.05.2021)

Interessierte Gesucht

Die angeleitete Selbsthilfegruppe Gruppe für Frauen mit  Binge-Eating-Störung und/oder Adipositas unter der Leitung von Sandra Göring (Diplom-Psychologin) ist online neu gestartet und freut sich über neue interessierte Teilnehmerinnen! Bei Interesse melden Sie sich gerne

telefonisch von Mo-Fr 10:00 – 12:00 Uhr unter: 0431-524241

oder

per E-Mail unter mail@frauenberatung-essoess.de

(Eintrag vom 18.05.2021)

Danke!

Wir möchten auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an die Max-Tau-Schule in Kiel-Mettenhof (https://max-tau-kiel.de/) richten, die uns und unsere Arbeit im Stadtteil in diesen für uns alle schweren Zeiten mit einer großzügigen Spende unterstützt und freudig überrascht haben. 

Vielen herzlichen Dank,

das gesamte Team der Frauenberatungsstelle/Eß-o-Eß

 

Bundesstiftung Mutter und Kind

Antragstellung jetzt auch in Mettenhof!

Frauen in finanziellen Notlagen können bei der Bundesstiftung Mutter und Kind Unterstützung beantragen. Die finanzielle Unterstützung der Stiftung dient unter anderem zur Erstausstattung des Kindes, wie z.B. dem Kauf eines Kinderwagens, zur Weiterführung des Haushalts oder auch für die Einrichtung der Wohnung.

Telefonische Terminvereinbarung Montag bis Freitag 10.00 bis 12.00 Uhr.

Bitte bringen Sie zum Termin folgende Unterlagen mit:

immer:

Mutterpass
Ausweis / Pass
Kontonummer / IBAN

von ALG II und AsylbLG Empfängerinnen:

letzter Bescheid vom Jobcenter oder der Asylbehörde
ggf. Bescheid über einmalige Beihilfen

von Berufstätigen:

Einkommensnachweise der letzten 3 Monate (auch vom Partner)
Mietvertrag

Nachweis über laufende Kosten wie Versicherungen, Kitagebühren, Stadtwerke (evtl. Rechnungen, Kontoauszüge)

von Studierenden / Auszubildenden:

den aktuellen Bafögbescheid
Nachweis über Einkommen (z.B. Gehaltsabrechnung, Kontoauszüge)
Mietvertrag
Nachweis über Studentenbeiträge

Hilfe für Schüler*innen mit Essstörungen

Bei Eß-o-Eß gibt es wieder ein spezielles Beratungsangebot für Schülerinnen mit problematischen oder gestörtem Essverhalten. Außerdem bieten wir den Kieler Schulen Präventionsarbeit zum Thema Essstörungen an.

schuelerinnenprojekt-2017
Vergrößern

Große PDF-Version (6MB)