Gruppen und Selbsthilfegruppen

Gruppe für junge Frauen mit Essstörungen

Diese Gruppe ist für junge Frauen, die an einer Essstörung leiden. Grundgedanke ist die Föderung der Selbsthilfe und der gegenseitigen Hilfe.
Die Gruppe bietet die Möglichkeit, sich in einer geschützten Atmosphäre mit sich selbst und anderen Betroffenen auseinanderzusetzen und zu erfahren nicht allein zu sein mit den Problemen. Es geht darum, eigene Ressourcen zu entdecken, besser für sich einzusetzen und Veränderungspotentiale zu erkennen.
Die regelmäßige Teilnahme an der Gruppe ist eine wichtige Voraussetzung, um gegenseitiges Vertrauen aufzubauen und das Selbsthilfepotential zu stärken.
Vierteljährlich können neue Teilnehmerinnen dazukommen. Die Teilnahme ist
nur nach telefonischer oder persönlicher Anmeldung möglich.

Leitung: Meike Weinreich (Gestalttherapeutin)
Donnerstags, 18.00 – 19.30 Uhr
Kosten: 5 € pro Treffen

Die Veranstaltung wird gefördert von der Landesstelle für Suchtgefahren Schleswig-Holstein e.V.

Gruppe für Frauen
mit Adipositas und/oder Binge-Eating-Störung

Diese angeleitete Selbsthilfegruppe richtet sich an Frauen, die unter Adipositas
und/oder regelmäßigen Essanfällen (Binge eating) leiden. Viele Betroffene haben
aus Scham oder der Meinung, lediglich ein Disziplinproblem zu haben, bisher oft
keine Hilfsangebote angenommen.
Die Gruppe bietet daher die Möglichkeit, in einer wertschätzenden Atmosphäre
durch die Selbstauseinandersetzung und den Austausch mit anderen Frauen
mehr Einsicht in die persönliche Dynamik und die Ursachen des problematischen
Essverhaltens zu erlangen. Thematische Schwerpunkte liegen auf dem Erkennen
und Einsetzen eigener Stärken, der Verbesserung der Körperwahrnehmung und
der Selbstfürsorge sowie in der Entwicklung alltagstauglicher Bewältigungsstrategien
im Umgang mit Belastungen und Konflikten.
Wesentlich für ein vertrauensvolles Miteinander und eine konstruktive Wirkung
der Gruppe ist die regelmäßige Teilnahme, zudem wird die Gruppe vierteljährlich
für neue Teilnehmerinnen geöffnet.

Leitung: Sandra Göring (Dipl. Psychologin)
Dienstags, 17.00 – 18.30 Uhr
Kosten: 5 € pro Treffen

Autogenes Training – Ein Weg zur Selbstfürsorge
Ein Seminarangebot für Frauen mit Gewichtsproblemen

Das Angebot richtet sich an Frauen, die eine wirksame Entspannungsmethode
erlernen möchten. Es geht darum, mehr Ausgeglichenheit und Gelassenheit im
Alltag zu finden, die Selbstfürsorge zu verbessern und zu lernen sich und den
Körper mehr wertzuschätzen.
Das Autogene Training ist eine sehr effektive Methode zur Entspannung, Stressreduktion
und Veränderung. Durch gedankliche Konzentration und Selbstsuggestion
wird es möglich, körperlich-geistige Vorgänge, die sich willentlich gerade nicht
erzwingen lassen, in positiver Weise zu beeinflussen. Das AT wird u.a. empfohlen
bei Nervosität im Alltag, Überforderung, Erschöpfung, innerer Unruhe,
Konzentrations-, Ess- und Schlafstörungen und zur Aktivierung körpereigener
Abwehrkräfte.
In diesem Seminar werden die Grundübungen des Autogenen Trainings und
mentale Techniken zur Verbesserung der Selbstfürsorge vermittelt. Das Angebot
richtet sich insbesondere an Frauen mit Gewichtsproblemen, die lernen möchten
sich und ihren Körper mehr anzunehmen. Es geht darum selbstschädigende
Gedanken, Einstellungen und Verhaltensmuster bewusst zu machen und zu
verändern, eigene Stärken besser wahrzunehmen und mehr Selbstakzeptanz
und Selbstsorge zu entwickeln.
Bitte eine Wolldecke, Socken u. bequeme Kleidung mitbringen. Max. 10 TN

Leitung: Gabriele Schiedeck (Dipl. Päd., Gesprächspsychotherapeutin)
Sa/So 30. 6. / 1.7.2018, Sa 10-17.30 Uhr / So 10 -14.30 Uhr,
Kosten: 120 € (anerk. Gesundheitskurs, KK erstatten 80-100% der Kosten)

Kleine Anleitung zur Meditation –
„Nur Mut, Meditation macht Spaß und tut gut“

Meditation entspringt uralten östlichen sowie westlichen Traditionen. Zu vormals hauptsächlich passiven Techniken wurden auch aktive Methoden entwickelt, bei denen vor der Entspannungs-Phase eine Stress abbauende Sequenz statt findet. Meditation ist gut zu lernen und weist positive (wissenschaftlich belegte) Resultate auf. Diese sind unter anderem:

  • Entspannung und Beruhigung von Körper und Geist
  • Schärfung von Konzentration und Achtsamkeit
  • Aktivierung von Selbstheilungsprozessen
  • Stress-Reduktion
  • Innerer Abstand zu Problematiken

Angeboten werden z.B. Kundalini-, Vipassana-, Nataraj-, Gourishankar- bzw. angeleitete Entspannungs-Meditationen. Bitte warme Socken, Decke und etwas Obst für die Pause mitbringen.

Leitung: Elvira Berndt (Dipl.-Sozialpädagogin, Meditationsanleiterin)
Termine: Sa, der 21. April und Sa, der 27. Oktober 2018, jeweils 14-18 Uhr
Kosten: Spende

Dein gefühlter Körper

Hast du Lust deinem Körper anders zu begegnen als durch Messen, Vergleichen und Bewerten?
Dieses Angebot richtet sich an junge Frauen, die unzufrieden sind mit ihrem Körper. Es möchte Möglichkeiten bieten, um
• mit dem eigenen Körper fern von Bewertung, Zahlen und Skalen in Kontakt zu kommen,
• diesem Körpererleben durch verschiedene Medien Ausdruck zu geben,
• sich mit anderen über dieses andere Körpergefühl auszutauschen.
Wir arbeiten in einer festen Gruppe, die sich für fünf aufeinander folgende Abende einmal wöchentlich trifft. Weitere Informationen und Anmeldung bitte telefonisch oder per Email. Es wird ein kleine Gruppe für 3 bis 6 Teilnehmerinnen sein.

Leitung: Meike Weinreich (Gestalttherapeutin)
Kursgebühr: 50 Euro
Dienstags, 18.30 bis 20 Uhr
Termin auf Anfrage

NOW-Gruppe
Adipositas Selbsthilfegruppe Kiel

In der Selbsthilfegruppe tauschen sich die TeilnehmerInnen intensiv aus und unterstützen sich gegenseitig dabei,
– Ressourcen und Stärken besser wahrzunehmen
– eigene Bedürfnisse ernst zu nehmen
– sich und den eigenen Körper anzunehmen.

Die Gruppe ist z.Zt. geschlossen.
Dienstags, 18.30 – 20.00 Uhr, 14-tägig