Aktuelles

Neues Programmheft 2024

Unser neues Programmheft für 2024 ist da! Sie können es sich hier herunterladen oder uns per Mail (mail@frauenberatung-essoess.de) kontaktieren, falls Sie es per Mail oder Post zugesandt bekommen möchten.

(Eintrag vom 18.01.2024)

 

Neugestaltung Eingangsbereich/Durchgang

Vielleicht ist es Ihnen bei einem Besuch bei uns schon aufgefallen, oder Sie haben es bereits auf unserem Instagram-Account gesehen: Der Eingangsbereich, also der Hausdurchgang vor unserer Beratungsstelle wurde neu gestaltet. Uns hat der eher schmuddelige und wenig einladende Durchgang schon lange gestört… deshalb kam vor einiger Zeit im Rahmen eines Treffens des Kulturareals Mettenhof, initiiert vom Kulturbüro der Stadt Kiel, der Gedanke zustande diesen komplett neu zu gestalten.

Dank finanziellen Unterstützung der Grand City Proberty Foundation, der tatkräftigen Hilfe von Claudia Früöhlich aus dem Stadtteilbüro Mettenhof, der kreativen Ideensammlung unserer MamaMia – Gruppe sowie der fantastischen Umsetzung durch die beiden Street-Art Künstler Denis Fauter und Noah Bergander erstrahlt dieser eins so ungeliebte Durchgang nun in neuem, freundlichen und hellem Glanz.

Wir möchten uns bei allen Akteur*innen für die Hilfe, Unterstützung und Arbeit herzlich bedanken und freuen uns unsere Besucher*innen nun in neuem Glanz begrüßen zu dürfen!

Einen ausführlichen Artikel zum Projekt finden Sie auf www.mettenhof.de unter: Lasst Blumen sprechen

Der Eingang der Beratungsstelle

 In der Enstehung

Die Street-Art Künstler Noah Bergander und Denis Fauter

 

Danke!

Wir möchten auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an die Max-Tau-Schule in Kiel-Mettenhof (https://max-tau-kiel.de/) richten, die uns und unsere Arbeit im Stadtteil in diesen für uns alle schweren Zeiten mit einer großzügigen Spende unterstützt und freudig überrascht haben. 

Vielen herzlichen Dank,

das gesamte Team der Frauenberatungsstelle/Eß-o-Eß

 

Bundesstiftung Mutter und Kind

Antragstellung jetzt auch in Mettenhof!

Frauen in finanziellen Notlagen können bei der Bundesstiftung Mutter und Kind Unterstützung beantragen. Die finanzielle Unterstützung der Stiftung dient unter anderem zur Erstausstattung des Kindes, wie z.B. dem Kauf eines Kinderwagens, zur Weiterführung des Haushalts oder auch für die Einrichtung der Wohnung.

Telefonische Terminvereinbarung Montag bis Freitag 10.00 bis 12.00 Uhr.

Bitte bringen Sie zum Termin folgende Unterlagen mit:

immer:

Mutterpass
Ausweis / Pass
Kontonummer / IBAN

von ALG II und AsylbLG Empfängerinnen:

letzter Bescheid vom Jobcenter oder der Asylbehörde
ggf. Bescheid über einmalige Beihilfen

von Berufstätigen:

Einkommensnachweise der letzten 3 Monate (auch vom Partner)
Mietvertrag

Nachweis über laufende Kosten wie Versicherungen, Kitagebühren, Stadtwerke (evtl. Rechnungen, Kontoauszüge)

von Studierenden / Auszubildenden:

den aktuellen Bafögbescheid
Nachweis über Einkommen (z.B. Gehaltsabrechnung, Kontoauszüge)
Mietvertrag
Nachweis über Studentenbeiträge